Home header ct 14

Vor fast ausverkauften Rängen verzauberte das Christmas Tattoo 2014 die Zuschauer an der Derniere.

An der letzten Vorstellung des Christmas Tattoo herrschte Einigkeit bei den Zuschauern, ob Weihnachtsmuffel oder nicht, Gross oder Klein, Alt oder Jung: Weihnachten versprüht immer noch den Zauber vergangener Zeiten und eine tief verwurzelte Sehnsucht nach grossen Gefühlen. Die rund 500 Mitwirkenden des Christmas Tattoo trafen genau diesen Nerv und zauberten Abend für Abend stimmungs- und humorvolle Emotionen in die St. Jakobshalle.

Allem voran: So viele Mitwirkende auf diesem hohen Niveau auf einem Fleck gibt es nur selten. Musik, Gesang, Tanz, Choreografie vor einer riesigen Weihnachtskulisse, wunderschöne Lichtakzente und auch der Schnee rieselte von der Decke.

Wie eine Grand Dame kam die ganze Show daher, die durch die Arena der St. Jakobshalle zu schweben schien. Dudelsackklänge aus Schottland, Präzisionstanz auf Rollschuhen aus Estonien, Holy Night in vier Oktaven aus den USA, Brassmusik mit Gänsehauteffekt aus England und Russland, Slapstickeinlagen, zwei Bernhardiner, sechs belgische Brauerei-Pferde, Kinder, Highland Dancers, ein grosser Chor und starke Vocals – und die Geschichte des entführten Weihnachtsmann, dies alles bot die grösste Weihnachtsshow in der Schweiz. Mit Happy End, versteht sich!

Vorerst fiel der letzte Vorhang und stimmte die Zuschauer – zumindest für einen Abend lang – perfekt auf Weihnachten ein.